SVOB Logo Sportverein in Hamburg Osdorf

SV Osdorfer Born e.V.

Der Sportverein in Hamburg - Osdorf

40 Jahre SVOB
SV-Osdorfer-Born.de > Der Verein > Chronik > 1980 bis 1984
Navigationspfeil  Startseite
Navigationspfeil  Sportarten
Navigationspfeil  Der Verein
Navigationspfeil  Beiträge
Navigationspfeil  Chronik
Navigationspfeil  Geschäftsordnung
Navigationspfeil  Jugendordnung
Navigationspfeil  Magazin
Navigationspfeil  Organe
Navigationspfeil  Satzung
Navigationspfeil  Plätze und Hallen
Navigationspfeil  Jugend
Navigationspfeil  Vereinsheim
Navigationspfeil  Fanshop
Navigationspfeil  Stadtteil
Navigationspfeil  Verweise
Navigationspfeil  Impressum
Navigationspfeil  Kontakt
Navigationspfeil  Mitglied werden
Die Chronik
Übersicht
1969 bis 1972
1972 bis 1973
1974 bis 1975
1976 bis 1979
1980 bis 1984
1985 bis 1988
1989 bis 1991
1992 bis 1994
1995 bis 1999
2000 bis 2002
1980 - 1984
1980 Dieter Emmrich legt nach fast zehn Jahren Leitung der Tischtennisabteilung sein Amt im Juni nieder.

Im September begrüßen wir unser 1500. Mitglied (Frau Vollstedt) - diese Zahl wird aber bald wieder unterschritten.

Im Oktober kann die erste Jugendordnung verabschiedet werden.

1981 Im Februar wird mit einem großen Empfang der Abschied des "Sportpastors" Martin Bethge gewürdigt.

Zwei Monate später nimmt auch Lutz Bernegg als langjähriger Offizieller im Handballvorstand Abschied.

Unter der Leitung von Bernd Sontag wird aus der Badmintongruppe im Juni eine eigene, selbständige Abteilung.

1982 Die A-Mädchen der Fußballabteilung erkämpfen sich im im Februar die Hamburger Hallenpokalmeisterschaft.

1. Mai: Gründung einer Tennisabteilung

1983 Februar: Gründung einer Volkstanzgruppe von den Ehefrauen der Tischtennis-Herrenmannschaften.

Am 12. März feiert unsere Vereinssekretärin Gerda v. Einem ihr zehnjähriges Sekretariats-Jubiläum.

Im August 1983 wird (schon wieder) eine "Planungsgruppe Vereinsheim" gegründet

1984 Im September wird das 15-jährige Vereinsjubiläum gefeiert.

zurück
weiter